Das Wunder von Matt

CDU+Jung von Matt – Reiner Pressewirbel oder tatsächlich ein Projekt mit Erfolgsaussicht?

Ich habe nicht schlecht gestaunt als ich in der Presse (W&V) vernehmen durfte, dass sich die Edelschmiede Jung von Matt samt Team um den Wahlkampf der CDU bei der Bundestagswahl 2017 kümmern wird. Schließlich gehts hier ja um ne Menge. Da die von Matt Crew sicherlich auch an die Komponente Social Media Marketing gedacht hat, habe ich mir erlaubt mal eine kleine Blogserie zu starten, die monatlich ein Update erfahren soll. Die Daten dazu ziehe ich mir wie immer über die Facebook API und bin gespannt darauf was passieren wird.

Wie ihr sicherlich schon in meinen Artikeln zu den Facebook-Auftritten der Landesvertretungen der Parteien gelesen habt, steht die CDU auf Landesebene ziemlich bescheiden im Kampf gegen die übermächtige AfD da.
Auf Bundesebene sieht das ganze leider noch viel, viel bitterer aus! Die CDU verhungert nahezu im Kampf der Parteien im Social Media Marketing!

Kleine Aufstellung der Facebookfans auf Bundesebene (Stand 20.05.2017):

  • AfD – 322.881
  • Linke – 194.706
  • CSU – 166.651
  • Grüne – 141.823
  • SPD – 139.775
  • CDU – 132.577
  • FDP – 84.328

Hier ist schonmal zu erkennen, dass die Differenz von 132.577 Fans zu 322.881 Fans erstmal geschafft werden muss. Das ist jetzt aber nicht unbedingt die krasseste Problematik für eine Werbeagentur im Format Jung von Matt. Bisschen Pagelikewerbung mit schlecht getargeteten 1,00€ pro User –  200K in den Ring geworfen und nach ein paar Wochen ist die Fananzahl gleichauf der der AfD. (Solange die nicht wieder Gas geben :D)

Derzeit ist das Wachstum doch eher moderat, wie an der Kurve zu erkennen ist. Solides organisches Wachstum mit 8233 neuen Fans seit 01.01.2017. Bisschen dünn aber läppert sich. Ich bin gespannt ob da dann irgendwann eine Kurve nach oben schießt und wir hier die Werbewirksamkeit von Page-Like Werbungen in der Politik analysieren können:) (Kleiner Hinweis am Rande…die FDP Kurve ist seit der sexy Werbung mit Christian Linder auf Facebook fast schon eine Gerade!)

Nächstes „Problem“ – Das Wachstum der Facebookseite

Schauen wir uns mal die Kurve zum Wachstum an: wir erkennen, dass da bisher bei der CDU nicht wirklich jemand Gas gibt und die Seite wächst als hätte es jemandem die Socken ausgezogen! Hier müsste sich noch einiges tun um auf AfD Verhältnisse zu kommen. Technisch versteht sich! Nicht inhaltlich.

Wie schaut es mit den Interaktionen der CDU auf Facebook aus?

Bei den Interaktionen auf Seitenbeiträge/Postings hat sich bisher auch noch keiner ein Bein ausgerissen. Seit dem 01.01.2017 ist lediglich eine kleine Steigerung zu erkennen, diese aber erst seit Mitte Februar und jetzt auch nich extraordinary heavy. Schaut man sich den Jahresvergleich an (welchen man bei mir gerne anfordern kann!) dann sieht man, dass hier die eigentliche Mammutaufgabe für Jung von Matt liegt.

Kleine Datenreihe zum Auflockern aus dem Jahresvergleich (Zeitraum 20.5.16 – 20.5.17):

AfD – Postlikes: 1.074.814 bei 558 Postings —> 1926 Likes pro Post im Durchschnitt!
AfD – Kommentare: 184.573 bei 558 Postings —> 331 Kommentare pro Post im Durchschnitt!
AfD – Shares: 351.616 bei 558 Postings —> 630 Shares pro Post im Durchschnitt!

vs.

CDU – Postlikes: 178.440 bei 544 Postings —> 328 Likes pro Post im Durchschnitt!
CDU – Kommentare: 184.573 bei 544 Postings —> 139 Kommentare pro Post im Durchschnitt!
CDU – Shares: 32.688 bei 544 Postings —> 60 Shares pro Post im Durchschnitt!

Das bedeutet also, dass Jung von Matt die Aufgabe hat, die Reichweite der Inhalte der CDU-Facebookseite so aufzubereiten und zu platzieren, dass:

1. Jeder CDU Post 5,8x so viele Post-Likes bekommt wie bisher
2. Jeder CDU Post 2,4x so viele Kommentare bekommt wie bisher
3. Jeder CDU Post 10,5x so viele Shares bekommt wie bisher

Und dann reden wir gerade mal über Gleichstand. Um hier zu performen müsste das ganze ja BESSER als die Nummer der AfD sein.

Bisher ist zumindest die Frequenz der Beiträge schonmal leicht nach oben gegangen, siehe nächste Grafik-

Aktivität und Anzahl der Beiträge

Auch ne sehr interessante Grafik ist folgendes Balkendiagramm, dass uns zeigt wann die CDU so postet und wann die Leute eigentlich drauf reagieren. Da zeigt sich mir auch ganz fix mal die Kehrseite des Social Media Marketings, am Wochenende arbeitet der CDU’ler nämlich nicht. Dass das seinem Facebook-Fan ziemlich egal ist, wird hier recht gekonnt ignoriert und so wird fleißig unter der Woche gepostet obwohl der Wähler doch gerne am Sonntag bespaßt werden wollen würde. Mal schauen ob sich das in den nächsten Wochen noch ändert:)

Influencer der CDU-Facebookseite auf Bundesebene

Ein besonderer Augenmerk gilt natürlich den Influencern der CDU auf Facebook. So sehen wir hier, dass Herr Hesse klar unangefochtener TOP-LEVEL-INFLUENCER der CDU ist. Mit 233 Kommentaren und 226 Likes seit dem 01.01.2017 hat er sozusagen fast alles gesehen, fast alles geliked und fast alles kommentiert was die CDU so ins Netz geblasen hat 😀 (Ich mag ihn jetzt schon!)

Interessant sind aber auch die typischen CDU-Zielgruppensympathen Platz 5. und 6. . Bin gespannt wie die Liste sich so entwickeln wird in den nächsten Wochen/Monaten:)

Fazit

Ich würde behaupten, dass Jung von Matt sich da ne ordentliche Ladung Arbeit+Risk aufgeladen hat, finde es aber extrem Mutig und bin gespannt wie sie sich schlagen werden!
Von mir gibt es zu dieser Blogserie jeden Monat ein Update mit den aktuellsten Zahlen. Ik freu mir drauf!

Falls Fragen, Anmerkungen oder sonstiger kommunikativer Bedarf entsteht, ihr erreicht mich jederzeit per Telefon, Mail, Skype, Facebook, Twitter, Instagram, YouTube, Vimeo, WhatsApp und sogar per Post 😉

Cheers,
euer Moritz

More from Moritz Beck

Auffällig viele neue Facebook-Fans der FDP in NRW

Alles neu und schön bei der FDP? Zeitraum der Datenanalyse: 20.05.2016 –...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.